*
top-blog-lehrke
 
Menu
Malvorführung mit Ralf Lürig
Geschrieben von Silvia Lehrke ( 5432188 ), 2011-10-24
Impressionen von unserer Malvorführung mit dem Künstler Ralf Lürig







Ralf Lürig begeisterte uns vergangenen Samstag mit seiner Malvorführung über Ayryl und Aquarellmalerei.
Wer einen schluffigen, langhaarigen Künstler erwartet hatte, wurde enttäuscht. Herr Lürig erschien mit Kravatte- und das nicht auf Anraten seiner Frau. Um zumindest eines der gängigen Künstler-Klischees zu erfüllen, gab er aber zu,
dass neben seinen sechs Kindern noch eine Katze im Lürig`schen Haushalt weilt.
Ansonsten gab es auch viele Überraschungen für bereits erfahrene Hobby-Maler. Der weiß grundierte Keilrahmen wurde erst einmal in englischrot vollkommen ausgemalt. Neben dem angenehmen Nebeneffekt, dass die Anfänger-Angst vor der weißen Leinwand damit aufgehoben wird, kann dadurch auch immerwieder der bräunliche Grundton im Hintergund in das Bild miteinbezogen werden.
Überhaupt ist Ralf Lürig ein Fan von der Maltechnik in mehreren Schichten, was bei einem Studium an der Fachhochschule Hannover mit dem Schwerpunkt in "Altmeisterliche Technik" und seinem beruflichen Wirken in Wand- und Fassadenmalerei sowie Restaurierung, nicht verwunderlich ist. Auch verschiedene Malereien in Kirchen und Kapellen im ganzen Bundesgebiet, ein Diplom im Studiengang "Freie Kunst" und langjährige Erfahrung als Bühnenbildner bestimmten seinen Weg als Künstler.

Mit viel Witz und gezielten Pinselstrichen ließ uns Herr Lürig am Enstehen einer traumhaften Südsee-Strandlandschaft mit Primacryl Farben von Schminke teilhaben. "Malen und Kreativität kann man lernen" so sein Credo. Nachdem die vorerst nur angedeuteten Schatten nach ein paar weiteren sorgsam ausgeführten Pinselstrichen deutlich Gestalt annahmen, waren die Anwesenden erstaunt wie bei einem Zaubertrick. So still war es selten bei Papier&Feder.
Da schaute manch ein eintretender Kunde verduzt, als er nach einem Blick um die Ecke eine Vielzahl interessierte Malbegeisterte entdeckte, denen man normalerweise eine gewisse Geräuschkulisse zuordnet.
Aber das andächtige Zuschauen beim Werden des Bildes ließ Ralf Lürig Wilhelm Busch zitieren:
"...Ich bin daher, statt des Gewinsels, mehr für ide stille Welt des Pinsels!" :-)

Überhaupt hat Ralf Lürig einen Sinn für gezielten Witz. Seine Malereien, zieren nicht nur Postkarten,
sondern auch die Künstlerpapierblöcke der Firma Hahnemühle und die Räumlichkeiten der AIDA-Kreuzfahrtschiffe,
die der eine oder andere Reisende sicher schon einmal auf dem Weg zum Landgang oder an Deck gesehen haben dürfte.
Ralf Lürigs Stil ist unverwechselbar, wenn man ein paar Bilder von ihm gesehen hat.
Realistische Alltagsmalerei mit Witz- so würde ich als völlig Ahnungslose- seinen Stil beschreiben.

Da gibt es traumhafte venezianische Wasserlandschaften, auf denen sich eine Gondel in eine leckere Wassermelone verwandelt hat, oder Frosch und Kröte, die aus dem neuen Parfumflakon von Yves Saint Laurant eine Priese nehmen,
oder zwei Mäuse die in offenen "Danny plus Sahne"- Bechern naschen.... Das ganze ist meisterlich gemalt und gleichzeitig so niedlich, dass man sofort eines der Werke haben möchte. Und das geht nicht nur mir so, denn Ralf Lürig stellt nicht nur in seiner eigenen Galerie in Northeim aus, sondern zur Zeit bis Shanghei!

Auch in der Aquarellmalerei arbeitet Ralf Lürig mit tollen Tricks. Sein Motiv "Geschirrhandtuch auf Bambusstange" besticht durch großartige, fotorealistische Faltenwürfe. So schauten die Hobby-Aquarellmaler verwundert, als Ralf Lürig mit einem sogennannten Pinsel-Lineal die Streifen und Begrenzungen der Bambusstange zog. "Ist denn das erlaubt?" fragte eine Dame. " Alles ist in der Kunst erlaubt, was hilft!" antwortete Ralf Lürig lächelnd. Als er später die Streifen des Geschirrhandtuches frei Hand präzise realistische auf den Faltenwurf setzte war allerdings auch dem letzten klar, dass dies nur mit viel Erfahrung und Übung so gekonnt umgesetzt werden kann.

"Haben Sie keine Angst vor dem Bild. Bleiben sie locker und trauen sie sich auch Fehler zu machen. Die schönsten Bilder entstehen, wenn man völlig unverkrampft an die Sache rangeht und einfach los legt. Und: Machen Sie es sich nicht so schwer! Wenn man nie einen Pinsel in die Hand genommen hat und dann gleich das Familienportät malen will geht das wahrscheinlich schief. Fangen Sie mit machbaren Motiven an!" motivierte Ralf Lürig die ehrfurchtig drein schauenden Fans der Malerei.

Zuletzt gab es noch einen "Cosmopolitan" Cocktail auf dem Tisch in Acryl. Auch hier weihte uns Ralf Lürig in seine Tricks ein und verriert, wie man zwei Seiten eines Glases völlig gleichmäßig gezeichnet, oder durch gezielte,weiß gesetzte Farbtupfer Lichteffekte auf die Cocktaildekoration bekommt.
Total künstlerisch motiviert und begeistert entließ uns Ralf Lürig ins Wochenende, wo sicher der eine oder andere zuhause gleich versuchte das Erlernte umzusetzten. Vielleicht mit dem Bildmotiv von Ralf Lürig, dass die stärksten Emotionen hervorrief, die "schlafende, kleine Maus auf dem Schaumküsschen?".

Selbstverständlich hilft Ihnen Ihr Papier&Feder-Team gerne bei der Auswahl der Farben und Hilfsmittel für Ihr Wunsch-Bild. Unter der Rubrik "Künstlerbedarf" finden Sie auch hier auf unserer Webseite alles über unser Sortiment und viele nützliche Tipps, auch bei der Entscheidung für die richtige Staffelei!

Ihre Silvia Lehrke











Menu
online-kataloge
Zum Blättern in den Online-Katalogen bitte einen  Katalog unten einfach anklicken!
Öffnungszeiten:
Mo.-Fr.  9:30-18:00 Uhr
Sa.        9:30-16:00 Uhr
Bookmark and Share 
Fusszeile
         webdesign     Papier & Feder - Vogelsang 2 - 38640 Goslar - Telefon 05321 / 302001 Impressum | Datenschutz | Kontakt | Sitemap   
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail